Startseite | Ansprechpartner | Kontakt | Impressum | Datenschutz
 
  

Peru Entdecken 2019

01. bis 13. Juni 2019
Reiseleitung ab Deutschland: Petra Köppl

Foto: Louisiana Tourism
Reisen Sie mit uns in ein Land, das gekennzeichnet ist von seiner tausendjährigen Geschichte. Geprägt von den Anden, den tropischen Regenwäldern und den geheimnisvollen Kultstätten der Inkas weißt es eine überdurchschnittlich hohe Dichte an Natur- und Kulturdenkmälern auf. Genau das richtige Reiseziel für Kultur- und Naturliebhaber. Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Rundreise mit deutschsprachiger Reiseleitung.

Reiseverlauf 2019

1. Tag (SA) Flug nach Lima
Am Abend fliegen Sie mit LAN Airlines ab Frankfurt über Madrid nach Lima.

2.Tag (SO) Lima (F, M)
Die Landung in Lima ist um 05.50 Uhr vorgesehen. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Wir haben ein „Early Check In“ gebucht und Ihre Zimmer stehen auch zu diesem frühen Zeitpunkt schon zur Verfügung. Nachdem Sie sich frisch gemacht haben, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Miraflores und San Isidro, die modernen Viertel Limas und das historische Zentrum der Stadt, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Einige gut erhaltener Gebäude geben einen Einblick in die Verschmelzung von Vergangenheit und Moderne. Nächster Halt ist das Kloster Santo Domingo, in dem die San Marcos Universität, die erste Südamerikas, im Jahre 1551 gegründet wurde, zu sehen ist. Von dem 46 Meter hohen Glockenturm genießen Sie einen 360 Grad Blick über die Stadt. Übernachtung im Hotel Best Western Urban LArco Miraflores*** o.ä.

3. Tag (MO) Lima – Arequipa (F, A)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang durch Barranco, das kleinste von Lima’s 43 Stadtvierteln. In diesem romantischen Stadtviertel sind viele bekannte Künstler, Autoren, Designer und Fotografen zu Hause. Anschließend folgt ein Besuch der „Puente de los Suspiros“. Die Holzbrücke über der mit Bäumen gesäumten Bajada de los Baños bietet einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden historischen Gebäude und verbindet zugleich den Hauptpark Barranco’s mit der La Ermita, eine kleine Kapelle aus dem Jahr 1882. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Arequipa. (Voraussichtliche Flugzeiten 16.00 bis 17.32 Uhr.) Das Abendessen findet in dem gemütlichen, aus Vulkansteinen gebauten Restaurant „Zig Zag“ statt. Spezialität sind auf heißem Stein gegrillte Fleischgerichte. Übernachtung im Hotel Casa Andina Classic*** o.ä.

4. Tag (DI) Arequipa (F, M)
Arequipa wird wegen der aus weißem Tuffstein gebauten Kolonialbauten auch die „weiße Stadt“ genannt. Die Lage zwischen Küste und Hochland, umgeben von Vulkankegeln, ist besonders reizvoll. Am Vormittag besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der spanische Einfluss auf die Architektur ist hier besonders stark zu spüren. Das bedeutendste Beispiel der kolonialen Architektur des 16. Jh. ist das Kloster Santa Catalina. Eine Führung im Kloster gestattet Ihnen einen Einblick in das strenge religiöse Leben dieser Zeit. Arequipa rühmt sich mit Perus bekanntester regionaler Küche. Heute erleben Sie die Höhepunkte bei einer Kochshow im Restaurant ' Tio Dario'. Lernen Sie die Geheimnisse der traditionellen Gerichte der Region kennen, während Sie dem Chefkoch zuschauen. Im Anschluss dürfen Sie ein Drei-Gänge-Menü mit einem alkoholfreien Getränk Ihrer Wahl genießen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag (MI) Arequipa – Chivay/Colca Tal (F, A)
Frühmorgens beginnt Ihre Fahrt ins Hochland, bei der Sie vorrübergehend eine Höhe von fast 4800m erreichen. Durch unterschiedliche Landschaften geht es hinauf nach Chivay, dem Hauptort im Colca Tal. Die Collaguas und Cabanas, Andenkulturen aus der Zeit vor den Inkas mit einer hohen Entwicklung im Bereich der Landwirtschaft, konstruierten hier mehr als 8000 ha Terrassenanlagen um eine Bewässerung zu ermöglichen und gleichzeitig die Bodenerosion zu verhindern. Auf dem Weg zum Colca Tal passieren Sie zahlreiche kleine Dörfer. Aufgrund vieler Teiche halten sich hier rund um das Jahr verschiedene Zugvögel auf. Von den Orten Chuccura und Patapampa haben Sie einen grandiosen Ausblick auf die Bergkette der umliegenden Vulkane, deren Gipfel teilweise über 6.000m hoch sind. Übernachtung im Hotel Casa Andina Classic***, auf einer Höhe von 3645 Metern.

6. Tag (DO) Chivay – Puno/Titicaca See (F, A)
Frühmorgens geht es in etwa 1 ½ Stunden Fahrt durch das Colca Tal zum „Kreuz des Kondors“. Mit etwas Glück und Geduld kann man hier die gewaltigen Kondore in die Lüfte steigen sehen. Auf dem Rückweg wird ein Stopp in den Dörfern Maca, am Fuß der Vulkane Sabancaya und Hualca Hualca gelegen und Yanque eingelegt. Die Kirche von Yanque, mit ihrer Fassade im barocken Stil, war die erste, die im Colca-Tal errichtet wurde. Beeindruckende Wandmalereien und der Aussichtspunkt in Antahuilque, von dem Sie einen ausgezeichneten Ausblick auf die farbenprächtigen Terrassen des Tals haben, sind ein weiteres Highlight auf dieser Reise. Gegen Mittag Fahrt durch den Altiplano und weiter nach Puno (398km - ca. 6 Stunden – ohne Begleitung durch den lokalen Guide). Vulkane, Seen, Vicunja- und Alpakaherden ziehen in Höhen von durchschnittlich 4500m an Ihnen vorbei. Sie erreichen die Stadt am Titicacasee am späten Nachmittag. Abendessen und Übernachtung im Hotel Jose Antonio*** o.ä., am Ufer des Titicacasees und auf einer Höhe von ca. 3.800m.

7. Tag (FR) Puno/Titicaca See (F, M)
Der Kontrast zwischen der intensiven roten Farbe des Erdbodens im grellen Sonnenlicht des Hochlands und dem tiefen Blau des Titicacasees, ist einzigartig. Die in der Ferne aufleuchtenden, schneebedeckten Berge der Cordillera Real bilden eine beeindruckende Kulisse. Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug mit einem Besuch der schwimmenden Schilfinseln der Uros Indianer, gefolgt von der Taquile Insel. Die indigenen Völker des Sees bewahrten über die Jahrhunderte viele ihrer ursprünglichen Traditionen. Dazu gehört beispielsweise das gemeinschaftliche Teilen des Besitzes. Die Männer gehen auf der Insel umher und stricken die Wollmützen, die sie selbst tragen. Die Frauen weben traditionelle Kleider, die zu den schönsten von Peru zählen. Nachmittags Rückfahrt nach Puno, Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag (SA) Puno – Cusco (F, M)
Heute unternehmen Sie eine interessante achtstündige Busfahrt durch gewaltige Landschaften Richtung Cusco. Bei der Überquerung des Altiplanos sehen Sie verschneite Berge, winzige Dörfer und Herden von Lamas und Vikunjas. Direkt nach Puno besuchen Sie die archäologische Zone von Sillustani mit den imposanten Gräbern. Während der Fahrt wird ein kurzer Fotostopp am La Raya Pass (4.313 m) eingelegt. Weiter geht es durch verschiedene pittoreske Dörfer. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Unterwegs besichtigen Sie die barocke Kirche von Huaro. Kurz vor Cusco besichtigen Sie Oropesa, bekannt für die zahlreichen Bäckereien. Übernachtung im Hotel Antigua Casona San Blas*** o.ä. (Höhe ca. 3.400m).
(Fahrzeuge in Cusco: Aufgrund regionaler Bestimmungen dürfen nur Fahrzeuge mit bis zu 15 Sitzplätzen im Zentrum der Stadt verkehren. Größere Gästegruppen werden abhängig von der Gesamtanzahl auf 2 oder mehr Fahrzeuge aufgeteilt. Aufgrund von Parkbeschränkungen kann es in Einzelfällen nötig sein, dass Gäste bis zu 3 Straßenblöcke zu Fuß zurück legen müssen (ohne Gepäck).

9. Tag (SO) Cusco – Heiliges Tal (F, A)
Die umfassende Stadtbesichtigung beinhaltet den Besuch des Sonnentempels oder „Koricancha“, der Kathedrale sowie der eindrucksvollen Festung Sacsayhuaman und des Amphitheaters von Kenko. Im Anschluss daran sehen Sie Puca Pucara, die strategisch günstig gelegene „Rote Festung“, von der aus die Umgebung kontrolliert wurde. Weiterfahrt nach Maras. Die dominierende Farbe an diesem Ort ist das strahlende Weiß, das wie Schnee an einem sonnigen Tag in den Augen brennt, ein beeindruckender Anblick für jeden Besucher. Salz wurde hier seit der Zeit der Inka gewonnen. Abendessen und Übernachtung im Hotel La Hacienda del Valle***.

10. Tag (MO) Heiliges Tal – Macchu Picchu – Heiliges Tal (F, M)
Sie besuchen die Festung Ollantaytambo, um dort den Sonnentempel und die Terrasse der Zehn Nischen zu besichtigen. Anschließend Transfer zum Bahnhof in Ollanta. Die Zugfahrt durch das heilige Urubamba Tal bringt Sie nach Aguas Calientes. Nach dem Mittagessen nehmen Sie einen kleinen Bus, der sich die steilen Serpentinen bis zum Eingang der Zitadelle hinaufarbeitet. Erst 1911 stieß der Forscher Hiram Bingham auf die verwitterten Mauern der mächtigen Anlage. Während der geführten Besichtigung erleben Sie die einzigartige Lage und das architektonische Genie, das in den Bau einfloss und Machu Picchu zu einem der 7 modernen Weltwunder macht. Nach der Führung durch die Zitadelle Rückfahrt im Zug von Aguas Calientes nach Ollanta und Transfer zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag (DI) Heiliges Tal – Cusco (F, A)
Rückfahrt nach Cusco. Unterwegs besuchen Sie eine einheimische Weberfamilie in Chinchero. Der Ort ist bekannt für seine Textilien, die auf Schlaufenwebstühlen gefertigt werden. Sie beobachten wie die Wolle erst kardiert, dann gesponnen, gefärbt und letztendlich durch verschiedene Techniken zu Gürteln, Ponchos und Schals gewoben wird. Ankunft in Cusco am frühen Nachmittag. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Gemeinsames Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung Hotel Antigua Casona San Blas*** o.ä.

12. Tag (MI) Cusco – Rückflug (F)
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug mit der LAN Airlines über Lima und Sao Paulo nach Frankfurt.

13. Tag (DO) Ankunft in Frankfurt
Nachmittags Ankunft in Frankfurt.

Laden Sie sich die Katalogseiten mit weiteren Informationen als PDF herunter.

Preise und Leistungen 2019

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:
  • Linienflug mit der LATAM ab Frankfurt über Madrid nach Lima und zurück über Sao Paulo in der Economy Class, 23 kg Freigepäck, Bordverpflegung nach Tageszeit
  • Innerperuanischer Flüge: Lima – Arequipa und Cuzco - Lima
  • Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe und Treibstoffzuschläge
  • 10 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse mit Frühstück
  • Early Check-in am Ankunftstag in Lima
  • 5x Mittag- und 5x Abendessen (ohne Getränke)
  • Fahrten und Transfers im landesüblichen Reisebus sowie per Zug (Voyager Klasse –Touristen Klasse nach Machu Picchu) und Motorboot (Titicaca-See)
  • Ausflüge, Exkursionen und Besichtigungen wie beschrieben
  • sämtliche Eintritte zu den angegebenen Besichtigungen
  • qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort (nicht durchgehend)
  • Bustransfer Chivay/Puno ohne Begleitung
  • Reisebegleitung ab Deutschland durch Petra Köppl
  • ausführliche und informative Reiseunterlagen inkl. Kofferband
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • 1 Koffergurt pro Person
  • Umweltbeitrag grünes Klima

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Persönliche Ausgaben wie Getränke und weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Versicherungen

Veranstalter und Reisebedingungen: Pforzheimer Reisebüro GmbH

Rundreise
3.365,-
3.865,-

Reisepapiere • Impfungen • Mobilität • Flugzeiten

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Bitte beachten Sie, dass für andere Staatsangehörige andere Einreise- und Visabedingungen gelten können.
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Mindestteilnehmerzahl: 16, maximal 26, bei Absagefrist bis spätestens 28.02.2019
Voraussichtliche Flugzeiten - vorbehaltlich Änderung seitens der Airline:
01.06. Frankfurt 19:25 – Madrid 22:00
01.06. Madrid 00:35 – Lima 05:50+
12.06. Cusco 09:28 – Lima 11:00
12.06. Lima 12:40 – Sao Paulo 19:55
12.06. Sao Paulo 22:10 – Frankfurt 15:05+
Mobilität: Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise nicht geeignet.
Veranstalter: Pforzheimer Reisebüro GmbH, 75172 Pforzheim